In den ersten zwei Dezemberwochen konnten die neuen Clubkleider im Cuore Shop bestellt werden.

Es wurde rege Kleidung bestellt um dann im neuen Jahr mit den qualitativ hohen Trikots usw. den RRC zu repräsentieren im In und Ausland.

Wir möchten uns bei allen Besteller/innen herzlich bedanken und freuen uns euch am Freitag 25. Januar 2019 anlässlich der Hauptversammlung die bestellten Kleider zu übergeben. Die Kleidung wird ausschliesslich an der Hauptversammlung verteilt!

Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 079 503 34 42

 

Im 2019 steht wiederum eine Besichtigung an. Genauer gesagt treffen wir uns am Samstag 19. Januar 2019 zur Besichtigung der Kanalunterwelt der Stadt Bern. 

Wir steigen ab in eine fast unbekannte Welt! Die ältesten Abwasserkanäle führen zwischen den Häuserreihen der Berner Altstadt hindurch. Wir werden den Rathauskanal entdecken – ein Werk des frühen 17. Jahrhunderts, aber immer noch in Betrieb. Nach der Begehung des Kanals besichtigen wir das Pumpwerk Langmauer. Anschliessend öffnet sich das eiserne Tor am Klösterlistutz und wir betreten das Kleinod – die Tropfsteinhöhle.

Treffpunkt: Samstag 19. Januar 2019 9.30 Uhr Rathausplatz Bern (Dauer ca. 2 Stunden)

Die Führung wird durch Urs Marti (Clubmitglied) durchgeführt. 
Trittsicherheit und gutes Schuhwerk ist die Voraussetzung. Und die Führung ist Kostenlos.

Anmeldung bis 10. Januar 2019 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder SMS 079 503 34 42

*Für die Anreise ist jeder Teilnehmer selber verantwortlich / Teilnahme auf eigene Verantwortung

Auf die Hauptversammlung 2019 werden Roger Jenni (Präsident) und Reto Grossenbacher (Sportchef) aus dem Vorstand zurücktreten. Die Nachfolge des Sportchefs ist mittlerweile geregelt.

Gesucht wird nach wie vor ein Präsident/Präsidentin

In kurzen Worten zusammengefasst was dich erwartet:

  • Der verbleibende Vorstand mit Kassier, Sekretariat und verantwortlicher Clubkleider und Lager garantieren ihre Unterstützung.
  • Die Aufgabe des Präsidenten/der Präsidentin: Koordination und Leitung der Vorstandsitzungen, sich auf dem Laufenden halten was die Arbeiten der OK's der Sportanlässe betrifft und den Radrennclub Thun gegen aussen repräsentieren.

Den ausführlichen Text zur Aufgabe des Präsidenten/in findest du hier.


Das Teilnehmerfeld hat , im Verhältnis zum Vorjahr, um 10 % zugenommen. 281 gemeldete Radsportlerinnen und -sportler standen auf der Meldeliste, schlussendlich starteten 253 Rennfahrerinnen und -fahrer. Startberechtigt waren alle Kategorien. Als Tagessieger wurde der Ittiger Marc Hirschi gefeiert. Er fuhr die zwei Runden à 15,1 Km, bei guten Bedingungen in 38:18.52. Um das Rennen zu ermöglichen standen 109 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Dank der Zusammenarbeit mit der Organisation Swiss Volunteers, welche weit über die Hälfte der Helfer stellte, war die Durchführung möglich. Das 5-köpfige OK bedankt sich bei allen die mitgeholfen haben! Bilder und Rangliste auf www.ezf-thun.ch

1. Marc Hirschi (Ittigen), 2. Matthias Reutimann (Safenwil), 3. Jan-André Freuler (Reichenburg)

Patrick Fankhauser

 


So in etwa wird man am Telefon begrüsst wenn wir vom Kanton Bern auf die Nummer 144 anrufen. Und da beginnt die "Arbeit" für die Rettungskräfte der Sanitätspolizei Bern (Sano). 14 Teilnehmer/innen vom RRC durften am Samstag 14. Oktober die Sano Bern an der Murtenstrasse besichtigen. Begonnen hat die Besichtigung mit einem Film um die Arbeit der Sano vorzustellen. Zudem wurden Zahlen vorgestellt die zum Teil, wenn man sie nicht gehört hat, nicht glauben kann oder im normalen Leben nie darauf käme.
Wie schon erwähnt, beim Anruf auf die Nummer 144 aus dem Kanton Bern, landen wir bei der Sanitätsnotruf Zentrale Bern. Von dort aus wird dann jeweils disponiert und organisiert welche Rettungsgesellschaft ausrücken muss. Sprich, Region Thun Berner Oberland werden die Rettungssanitäter der STS Rettungsgruppe ausrücken die in Gesigen stationiert sind. Region Emmental kommt die Rettungsgruppe der Spitäler Emmental zum Notfall und Grossraum Bern die Sanitätspolizei Bern.                        
                    Sanitätsnotrufzentrale Bern 144 

Weiterlesen: Sanitätsnotruf Bern "Grüessech"