Trotz Krankheit oder Engadinskimarathon,es fanden sich eine Bahnfahrerin und 10 Bahnfahrer in Aigle ein. Gestartet wurde kurz nach 12 Uhr mit einfahren. Vorab Instruktor Pascal und hinten nach die 11 köpfige "RRC Crew"! Runde für Runde wurde das Tempo gesteigert. Mitdabei war auch ein Bahnneuling. Naja, Bahnneuling eigentlich das falsche Wort. Er wurde durch unseren Präsidenten auf der Hinfahrt schon so instruiert dass er gleich mit der ganzen Gruppe mitfuhr und kein Unterschied zu sehen war dass er das erste Mal auf der Bahn mitfuhr! Nach dem einfahren wurde anschliessend Runde um Runde gefahren in Abwechslung an der Spitze der Gruppe. Schon fast Tradition ist das Rundenzeitfahren. Nachdem im November 2014 Beat Trachsel den Rekord von 13.01 Sekunden aufstellte wollte er ihn verteidigen. Leider wurde nichts aus diesem Vorhaben. Beat erkrankte am Freitag davor und konnte nicht antreten. Also wollten die Anwesenden den Rekord schlagen. Mit 13,57 Sekunden war Roger Jenni der Schnellste. Gefolgt von Romano Schär (Gast) 13,75 und dem Bahnneuling Patrick Fankhauser mit 13,83 Sekunden. Nadine Jenni,einzige Frau auf der Bahn an diesem Sonntag, stellte mit 14,75 eine beachtliche Leistung dar. Gratulation an alle. Den schon auf der Bahn zu fahren braucht Überwindung.

Per 1.1.2015 wurde die Sportmedizin Berner Oberland  als "Sport Medical Base approved by Swiss Olympic" zertifiziert.

Infoschreiben


Den auf den 5.Dezember 2015 geplante Ausflug nach Zürich ans Sechstagerennen fällt aus dem Tätigkeitsprogramm 2015

Grund ist, dass die Six Days nicht mehr stattfinden!  Nähere Infos: http://www.sixdays-zuerich.ch/index.php?id=102

Ob wir anstelle einen anderen Anlass im Dezember organsieren oder der Chlouseabend verschoben wird, werden wir prüfen und euch früh genug mitteilen!


Vergangenen Samstag 7.Februar trafen sich 5!, ja nur 5!, Mitglieder zum Schlitteln an der Lenk. Das durchschnittsalter lag bei 25.4 Jahren....! Also sprechen wir von einem Ausflug der RRC-Jugend.

Traumhaftes Wetter super Schneeverhältnisse..... eine coole Gruppe..... Was will man mehr an so einem "Familienausflug" tongue-out

Wer nicht dabei war hat etwas verpasst, deshalb verraten wir auch nicht mehr und geniessen die Erlebnisse......!

Die Hauptversammlung vom 23.01.2015 wurde von 40 Mitgliedern besucht. Der Präsident blickt auf ein gutes 2014 zurück. Ob bei den Anlässen, Rennen oder finanziell. Die Jahresrechnung schliesst mit einem satten Gewinn ab. Das Budget 2015 schliesst mit einem Minus ab und wurde dennoch angenommen. Im Jubiläumsjahr dürfen die Ausgaben etwas höher ausfallen. Präsident und Vorstand wurden mit Applaus wieder gewählt.

Bei der Vorstellung des Jahresprogramm 2015 stellte der Präsident die Organisation des Lottos zur Diskussion. Es wurde rege diskutiert, anfänglich noch positiv, jedoch mit dem Hinweis, dass die Mithilfe nur dem Club oder den Kollegen zuliebe erfolgt. Zusehends kippten die Äusserungen ins Negative und der Antrag von B. Wittwer, im 2015 auf die Durchführung des Lottos zu verzichten, wurde angenommen. Konsequenz: das  Budget schliesst um zusätzliche Fr. 4000.- im Minus ab. Die Konsultativabstimmung ob in Zukunft noch Lottomatchs organisiert werden sollen fiel dann doch positiv aus.
Die weiteren geplanten Tätigkeiten wurden mit Applaus quittiert.

Im Anschluss wurde rege Polo-,T-Shirts und Trainingsanzüge anprobiert und bestellt. Das neue Club-Bidon gefiel und wurde gerne entgegen genommen.
Bei einem kleinen Imbiss blieb genügend Zeit sich mit Kollegen und Kolleginnen zu unterhalten.

Bilder